Ein aussergewöhnliches Kunstprojekt

header background

Blinzelt einem eine Schildkröte ins Gesicht, löst sie damit unweigerlich eine leise Ehrfurcht und Bewunderung aus: ein urzeitliches Wesen, das nahezu unverändert seit über 200 Millionen Jahren unseren blauen Planeten besiedelt und uns Menschen mit seiner beneidenswerten Gelassenheit und dem Charme des Alters bezaubert.

Ein Hauch dieses unwiderstehlichen Charmes liegt auch den Bildern der Ausstellung „Turtle whispers“ zugrunde, die diesen stillen Überlebenskünstlern der Natur gewidmet ist und unseren Umgang mit der Umwelt reflektiert. Die beeindruckende Anpassungsfähigkeit der Tiere über geraume Zeit hinweg steht in krassem Gegensatz zu den nachlässigen Auswüchsen menschlichen Handelns und erlaubt es, auf einfache, fast kindliche Art und Weise Bedenken zum Umgang mit der Natur zu formulieren. Die Schildkröte flüstert uns mit einer plakativen Sprache ihre Gefühle zu und weckt ein neues Bewusstsein.

_A3P0074

Die Worte, die der Künstler Coni Altherr den friedlichen Reptilien mit Panzer in den Mund legt, klären auf ohne anzuklagen. Ihr Aussagen spannen den Bogen zu einem kulturell politischen Diskurs und regen an ohne zu belehren. Das Gemälde „I don’t want to be a soup“ etwa konfrontiert das Publikum mit der über 3000 Jahre alten chinesischen Tradition, wonach all das Gute, das die Schildkröten in dieser Kultur symbolisiert, durch deren Verzehr in den Menschen übergeht. „I have lead in my bones“ dokumentiert die vermeintlich gesundheitsfördernden Eigenschaften, die der chinesische Volksmund den Schildkrötengerichten zuspricht, weil Horn und Knochen der Tiere die Krebsprofilaxe Selen enthalten sollen, aber aufgrund des stark verschmutzten Lebensraum wohl vorwiegend toxisches Blei beinhalten dürften. Das Bild „Human rights“ verweist auf die Eigenmächtigkeit des Menschen, der sich das Recht herausnimmt, flächendeckende Fischernetze auszusetzen, in denen sich Millionen von „falschen“ Tieren wie Schildkröten und Delfine verfangen. Durch die künstlerische Auseinandersetzung mit Umweltverschmutzung und Überbevölkerung erhält dieses Thema neue Wichtigkeit.

_A3P0391_low

 

Alle weiteren Informationen finden Sie in diesem Dokument.

Link zur separaten Projekt-Homepage

www.turtlewhispers.com